SAG MIR WO DU STEHST

SAG MIR WO DU STEHST
30 Jahre Mauerfall | Kunst aus Ost & West

Ausstellung 8. 11. 2019 – 26. 1. 2020

Vernissage
Freitag, 8. November 2019, 19 Uhr

Grußwort
Dr. Eva-Maria Stange
Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst im Freistaat Sachsen
Schirmherrin der Ausstellung

Redner
Dirk Hilbert
Oberbürgermeister von Dresden, seit 2015
Dr. Paul Kaiser
Kultur- und Kunstwissenschaftler, Kurator

Laudatio
Dr. Wolfgang Berghofer
Oberbürgermeister von Dresden, 1986 bis 1990

Künstlerisches Programm
Lidia Valenta – Über sieben Brücken musst du gehn
Wolfgang Grossmann – Worte
Detlef Bunk – Akustikgitarre
understateman – Musikalische Ost & West Collage
Rita Akzent, Kasachstan & Wlada Iefreimova, Ukraine
Рита Акцент, Казахстан & Влада Иефреимова, Украина
Duo Hundert Gramm Glück
Дуэт 100 граммов Счастья

Lenin zapft Original Elbhang Rot

 

Bildmotiv:
„Endlich frei“ (Ausschnitt), 1993, Walter Womacka,
Öl auf Leinwand

KÜNSTLERLISTE:

Norbert Bisky
Osmar Osten
A.R. Penck
Hubertus Giebe
Frank Nitsche
Lutz Heyder
Uri
Oliver Estavillo
Rolf Biebl
H.P. Trauschke
Johannes Tiepelmann
Harald Metzkes
Joachim John
Walter Howard
Kerstin Junker
Jörg Immendorff
David Adam
H.G. Griese
Robert Linke
Walter Womacka
Rolf Czulius
Karl Heinz Kappl
Clemens Gröszer
Harald K. Schulze
Rolf Händler
Harald Kretzschmar
Udo Lindenberg
Dirk Großer
Horst Hille
Rolf Lindemann
Walter Reinhold
Friedhold Schmidt
Ray van Zeschau
Anna Kasten
Lutz Fleischer
Oliver Kratz
Thomas Alexander Leikauf
Viola Schöpe
Maximilian Rentzsch

Walter Womacka „Endlich frei“ 1993, Öl auf Leinwand (Ausschnitt)

SCHAUHASEN überall…

Künstler MILCHMANN und seine Skulpturen

SCHAUHASEN ….

GALERIE HOLGER JOHN & ….

 

JOHN & JOHN

JOHN & JOHN

Joachim John & Holger John
Zeichnungen

Ausstellung 20. September – 3. November 2019
Galerie am Ratswall, Ratswall 22, Bitterfeld-Wolfen

 

Joachim John, an der Berliner Mauer, 2015, Tusche/Feder auf Papier

 

Zur Eröffnung der Ausstellung
am Donnerstag, dem 19. September 2019, 19 Uhr,
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Einführende Worte: Matthias Flügge,
Kunsthistoriker, Kurator und Rektor
der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Musikalische Umrahmung: Bernhard Hentrich
Dresden, Cello
Holger John aus Dresden ist am Eröffnungsabend anwesend.

Holger John, Walpurgis, 2017, Tusche/Feder auf Papier

 

Galerie am Ratswall, Ratswall 22, Bitterfeld-Wolfen
Einrichtung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld
Telefon 03493 22672

Dienstag – Freitag 10 – 16 Uhr
Sonntag 10 – 16 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt

In Kooperation mit der Galerie Holger John, Dresden

 

Foto: Barbara John
JOHN & JOHN
Zeichnungen
Ich wandte mich an einen dieser Menschen und fragte ihn, wohin sie in diesem Aufzug gingen. Er antwortete,
er wisse es nicht, weder er noch die anderen; augenscheinlich aber gingen sie irgendwo, da sie von einem unwiderstehlichen Drang getrieben würden.
Alle diese erschöpften ernsten Gesichter ließen
keinerlei Verzweiflung erkennen; unter der spleenigen Wölbung des Himmels, die Füße im Staub eines Bodens schleifend, der so trostlos wie dieser Himmel war,
zogen sie ihres Weges mit dem ergebenen derer,
die zu ewiger Hoffnung verdammt sind.
Charles Baudelaire, Der Spleen von Paris,
„Jeder hat seine Chimäre“

 

Foto: Barbara John

SCHAUHASEN – KUNST & POLITIK

MILCHMANN

Frank Hoffmann

Klaus Staeck

Pierre Adam – Turbokapitalist

Harald Metzkes – Januskopf

Osmar Osten – Deutsche Vase

 

 

COLUMBUS: IN SEARCH OF A NEW TOMORROW

COLUMBUS:

IN SEARCH OF A NEW TOMORROW

37 internationale Künstler protestieren gegen die Zerstörung der Natur.

Ausstellung 20.6.–18.8.2019

DIENSTAG – SONNTAG 14 – 19 UHR

José Jacinto Ibanez-Quisilima
Inka-Otavalo Indianer Ecuador – spirit of the rising sun

 

ARTISTS UNITED FOR NATURE

ELVIRA BACH | ROY LICHTENSTEIN | CHRISTO | SIGMAR POLKE | ROBERT MANGOLD | ANTONI TÀPIES | MAX BILL | SANDRO CHIA | EDUARDO CHILLIDA | JOE COCKER | HANNE DARBOVEN | ILJA KABAKOV | ROBERT LONGO | CLAUS-OTTO PAEFFGEN | IRA KAINGANG | ANDREJ ROJTER | NAM JUNE PAIK | MIMMO PALADINO | SUZAN PITT | BRYAN FERRY | HARALAMPI G. OROSCHAKOFF | BERNARD MATEMARA | WERNER PAWLOK | JOE NALO | KENNY SCHARF | J. RAPHAEL SOTO | TOMI UNGERER | JAN PETER TRIPP | ROBERT GLENN KETCHUM | JEAN REMLINGER | RAYMOND E. WAYDELICH | ENOCH ZU GUTTENBERG | PETER HUTCHINSON | PETER USTINOV | MARIO VARGAS LLOSA | JOSEPH BEUYS

BETTINA JOHN – TEXTILE COLLAGEN

ROY LICHTENSTEIN

ELVIRA BACH

Nam June Paik

Nam June Paik (2006 in Miami Beach gestorben) war ein aus Südkorea stammender US-amerikanischer Komponist und bildender Künstler und gilt als ein Begründer der Video- und Medienkunst. Er lebte aber hauptsächlich in New York. Paik wird immer wieder als „Vater der Videokunst“ bezeichnet. Eingeladen durch den damaligen Kommissar für den Deutschen Pavillon der Biennale von VenedigKlaus Bußmann, erhielt Paik als Kulturnomade 1993 zusammen mit dem in New York lebenden deutschen Künstler Hans Haacke den Goldenen Löwen für den besten Länderpavillon. Nam June Paik war auch Teilnehmer der documenta 6 & 8 in Kassel. Mit diesem Werk erhält man etwas ganz besonderes, welches er speziell für „Artists United for Nature“ geschaffen hat. Auflage 100 Exemplare (12/100) und ist handsigniert. Zu besichtigen bei Galerie Holger John, 01097 Dresden, Rähnitzgasse 17. Tel. 0162/477 27 39. Preis auf Anfrage.

Max Bill

Max Bill war ein Schweizer Architekt, vielseitiger Künstler mit Schwerpunkten in Bildender Kunst. Er war Dozent und Mitbegründer der weltweit angesehenen Ulmer Hochschule für Gestaltung. Bill schuf zahlreiche Skulpturen und stellte vielfach in Galerien und Museen aus. Er war Teilnehmer der documenta 1 (1955), der documenta II (1959) und der documenta III (1964) in Kassel. Seine Werke hängen in den bedeutendsten Galerien und Museen. Das hier angebotene Werk hat eine Auflage von 100 Exemplaren (12/100) und ist handsigniert. Zu besichtigen bei Galerie Holger John, 01097 Dresden, Rähnitzgasse 17. Tel. 0162/477 27 39. Preis auf Anfrage.

 

Christo

Der amerikanische Künstler Christo wird am 13.6.1935 als Christo Vladimirov Javacheff im bulgarischen Gabrovo geboren. Mit seiner Frau Jeanne-Claude bildet er bis zu ihrem Tod eine untrennbare Künstler-Einheit, Christo und Jeanne-Claude arbeiten an allen Projekten eng miteinander zusammen. Christo ist mit seinen Projekten weltweit berühmt. Unter anderem verpackte er und Jean Claude 1995 den Reichstag in Berlin. Das zu erwerbende Werk hat eine Auflage von nur hundert Exemplaren (12/100) und ist handsigniert. Zu besichtigen bei Galerie Holger John, 01097 Dresden, Rähnitzgasse 17. Tel. 0162/477 27 39. Preis auf Anfrage.

PFINGSTEN 2019

DIE GALERIE HAT ÜBER PFINGSTEN GEÖFFNET.

Der Galerist ist anwesend.

Moritz Schleime
The Dicks, 2016
Öl auf Leinwand, 250 x 170

 

Der Roadtrip

Nicolás Dupont
Der Roadtrip, 2019
Öl auf Leinwand, 160 x 200